Künstlerische Beziehung Künstlerische Beziehung

Künstlerische Beziehung

Bereits 2018 starteten wir unter dem Motto „die künstlerische Beziehung“ neue Kursformate, in denen Dozent*innen in Tandems zusammenarbeiteten, um verschiedene künstlerische Ansätze, Disziplinen und Techniken miteinander zu verbinden und um neue Spielräume und Erfahrungen zu öffnen.

Auch 2020 gehen wir weiter und bieten Euch unter der Überschrift „KÜNSTLERISCHE BEZIEHUNG“ Kurs-Konstellationen an.

Es gilt gemeinsam das Crossover verschiedener Disziplinen zu erproben oder sich ergänzender künstlerischer Ansätze und Techniken zu bedienen. Lassen Sie sich, lasst Euch inspirieren und über den Tellerrand entführen!

 

Sigrid Artmann gemeinsam mit Uta Schneider
Nach großem Erfolg geht dieses Kurskonzept in die zweite Runde. Die Schriftkünstlerin Sigrid Artmann und die Buchkünstlerin 
Uta Schneider agieren in diesem Kurskonzept nebeneinander, nacheinander und untereinander... jedenfalls immer miteinander. 
2 Dozentinnen, 2 Räume, 2 Gruppen, 2 Medien... die sich verbinden: EIN Ziel. In vier Tagen wird täglich die Blickrichtung zum Thema der anderen gewechselt und der Horizont erweitert.

Barbara Ehrmann gemeinsam mit Alexander Nelles
Auch dieses besondere Kurskonzept geht in die zweite Runde. Hier  geht es um das Freiwerden von Gedanken, die der kreativen Intuition im Weg stehen. Großformatig mit Tuschen und Farben frei und 
abstrakt gezeichnet (Barbara Ehrmann) und mit Bogenschieß-
Übungen (Alexander Nelles) wird konzentriertes Loslassen geübt. Beide Disziplinen – das Zeichnen und das Bogenschießen – sind Übungen der Achtsamkeit, bei denen Körper und Geist gleichermaßen aktiviert werden. 

Karen Irmer trifft auf Georg Kleber
Menschen, deren Haltung und Charakterzüge zeichnerisch einfangen... Bei Karen Irmer und Georg Kleber ist die Art der zeichnerische Annäherung eine völlig andere. Teilnehmer*innen, die gerne beide Herangehensweisen und Themenschwerpunkte zur menschlichen Figur kennenlernen möchten, sind herzlich eingeladen diese "Künstlerische Beziehung" zu besuchen. 

Ena Lindenbaur gemeinsam mit Albrecht Weckmann
20 Jahre gemeinsame Kurstätigkeit und Ausstellungen – immer mit der Idee, sich in den DIALOG zu begeben. Wir bringen zusammen, von dem wir noch nicht wissen, dass es zusammen gehören kann und lassen uns von Ena Lindenbaur und Albrecht Weckmann und der ganzen Gruppe zu neuen Freiheiten verführen.